TAG 15: Gennes - Chace
Samstag 09.05.2015
Heute starteten wir etwas später in den Tag. Auf Grund der sich ergebenden Planänderungen haben wir heute nicht die großen Kilometerzahlen vor uns, sondern bewegen uns in einem überschaubaren Raum. Somit ging es erst gegen 11:00 Uhr los. Das erste Ziel am heutigen Tag war ein Privatschloss in Brissac-Quince. Das Schloss beherbergt neben seinen Hausherren und deren Besichtigungsräume, mit einer zauberhaften, schönen großen Küche auch noch eine Winzergenossenschaft. Schon mal vorweg genommen, obwohl wir Weinfreunde sind konnte uns hier das Preis - Leistungs-Verhältnis nicht überzeugen. Zunächst aber mussten wir noch in eine Zwangspause gehen, da wir uns auf der Anfahrt richtig Zeit gelassen hatten, der Natur etwas zu viel Aufmerksamkeit geschenkt hatten und somit die Videokamera zu viel im Einsatz war. Als wir nämlich ankamen hatten die Hausherren ihr Schloss erstmal für die Mittagspause verschlossen. Also gingen wir ins angrenzende Dorf, suchten uns eine kleine Creperie und ließen uns jeweils ein herzhaftes und zum Dessert ein süßes hervorragendes Crep schmecken.
Nach der ausführlichen Besichtigung hatten wir noch dass Schloss in Breze im Plan. Auch das elegante Renaissance-Schloss sollte man sich nicht entgehen lassen. Leider konnte ich dort nicht fotografieren. Besonders die riesigen unterirdischen Anlagen mit Küchen, Bäckerei, Ställen wurden bereits im 9. Jh in den dortigen Tuffstein gehauen.
In der Nähe von Saumur schlugen wir heute unser Abendquartier erneut auf einem Weingut auf.

 

 

- der Fotograf in mir konnte an dieser Weinbergschnecke nicht vorbei gehen