Tag 2: Orschweller - Auxey Duresses

 

Gleich nach dem Frühstück ging es auf die Hokönigsburg, eine echt sehenswerte und geschichtsträchtige Burg. Das Wetter war uns zwar nicht gerade sehr holt, den Nebel und Nieselregen war unserer ständiger Begleiter an diesem Vormittag.

In Flavigny sur Ozero besuchten wir ein Weingut am Rande des Burgund. Leider war hier niemand vor Ort und als Standort brauchten wir es noch nicht, da es noch zu früh am Tag war. Also ging es weiter in Richtung Auxey, schließlich hatten wir für heute noch einige Kilometer geplant, bevor an den nächsten Tagen dann die Tageskilometer weniger werden sollen.

Zuvor aber noch ein Abstecher in das Käsedorf Epose, welches auch eine alte Burg beheimatet, die in der burgundischen Geschichte durchaus eine Rolle spielte. 

Außerdem hielten wir noch kurz in Chattonnof, einem gemütlichen kleinen Dorf, bevor wir am Nachmittag in Auxey in der Domaine Crousefond unser Tagesziel erreichten. Hier waren wir bereits vor 4 Jahren und kannten somit den Stellplatz und vor allem auch den Wein.

 

Wie man sieht verirrten sich natürlich wieder einige Flaschen in unser langsam anwachsendes Weinlager. Der 7.5. auf dem Etikett wurde übrigens erst am nächsten Morgen aufgetragen, daher die Datumsverschiebung.