Die 2008er Tour: Chambord - Munster

5000km quer durch Frankreich

 

Wir starteten am 18.06. nachmittags gegen 14:00 Uhr um noch bis in die Champagne-Ardenne zu fahren. Da wir zwei Fahrer waren, war dies auch im Nonstop möglich. Schon heute nahmen wir einen Platz von France Passion in Anspruch, allerdings wirklich nur zum übernachten. Am nächsten Tag stand gleich ein absoluter Höhepunkt unserer Tourplanung auf dem Tagesplan. Da wir bis in die Nähe der Loire ja fast durchgefahren sind, haben wir uns entschlossen direkt zum Stellplatz zu fahren, auch um das schöne Wetter noch etwas zum erholen zu nutzen.

In Huisseau sur Casson auf der Domaine de La Grange boten uns Guy & Jean-Michel Genty einen richtig schönen erholsamen Standort. Wir nutzten Wetter und Zeit um gleich unsere mitgebrachten Erzgebirgsbratwürste auf den Grill zu legen. Am späten Nachmittag boten uns die Winzer noch eine Weinprobe und schon hatten wir die ersten Flaschen im Auto.

Noch vor dem öffnen des Schlosses waren wir am nächsten Tag schon dort, egal, denn auch im Außengelände konnte man sich die Zeit gut vertun.

Das Schloss Chambord ist eins der schönsten Loireschlösser überhaupt.  Es liegt nicht direkt an der Loire, sondern ca. 15km östlich von Blois. Das Schloss wurde eigentlich in ein früheres Jagdgebiet gebaut und ist deshalb auch heute noch durch riesen Waldgebiete umgeben. Es wurde von 1519-1549 von König Franz I. erbaut und diente Anfangs als Jagd -u. Prunkschloss. Für die Besichtigung sollte man sich schon etwas  Zeit nehmen, den es hat wirklich einiges zu bieten. Wieder einmal habe ich auch in diesem Urlaub wieder mehr gefilmt als fotografiert. Dem zu Folge fehlen mir natürlich auch wieder viele Fotos in entsprechender Qualität. Somit habe ich noch einiges an Bildmaterial aus dem Film kopiert, was nicht ganz die Qualität hat, aber dennoch entsprechende Eindrücke vermitteln können.