Tag 17: Kassel - Braunlage

Dienstag 28.06.16

 

Heute begaben wir uns auf die Spuren von Dornröschen. Zwischen Kassel und Göttingen befindet sich der Reinhardswald und da wiederum der kleine Ort Sababurg mit gleichnamiger Burg. Diese wurde 1334 erbaut, verfiel danach und wurde wieder aufgebaut. Am bisherigen Ende ihrer Geschichte wurde die Ruine zum Teil auf -u. umgebaut zum Hotel und Restaurant. Die neuen Herren meinten hier muss sich die Geschichte von Dornröschen zugetragen haben dies auch gleich für ihre Besucher entsprechend dargestellt. Also besuchten wir mal Dornröschens Möchtegernheimat.

Nach der gemütlichen Besichtigung fuhren wir weiter in den Harz. Ein ehemaliges Bergbaugebiet sollte das nächste Ziel sein. Sankt Andreasberg bei Braunlage ist ein historisches Bergbaugebiet, einst durch erzgebirgische Bergleute belebt. Der angepeilte Standort sagte uns jedoch gar nicht zu. Also fuhren wir nach kurzer Besichtigung des Bergbaudorfes weiter und suchten einen geeigneten Platz an der Strecke in Richtung Wernigerode. Weit  kamen wir allerdings gar nicht, sondern wurden gleich in Braunlage fündig. Der Camping-Wohnmobilstellplatz Braunlage bot uns was wir brauchten. Am Abend wanderten wir in den kleinen Urlauberort und fanden natürlich eine schöne gemütliche Gaststätte zum Abendessen.