06.-14.09.2019

Urlaub Nr. 2 in diesem Jahr. Gebucht hatten wir diesen "Test" schon vor gut einem Jahr. Mit der "MS Alina" sollte es von Köln über die Niederlande und Belgien wieder bis Köln gehen.

 

Zunächst aber machten wir noch einen Tag in Köln halt, schon um am Samstag das Ablegen nicht zu verpassen, da man ja nie weis was auf der Autobahn so los ist.

Bilder unten: Köln am Rhein

Nachmittag 15:30 Uhr war das ablegen geplant, zuvor galt es das Auto wie geplant abzuparken und zum Anleger zu kommen. Zum Glück schien den gesamten Tag die Sonne, wodurch sich das warten recht angenehm gestaltete. Egal, das Schiff kam planmäßig, so das wir pünktlich unsere Kabiene beziehen konnten. Nach dem ablegen schipperten wir die ersten km den Rhein lang in Richtung Niederlande, die wir dann um ca. 22:30 Uhr kurz hinter Kleve erreichten.

Bilder unten: Buskolonne am Anleger * Alina legt an * Kabiene * bei Kleve

Morgens gegen 09:30 Uhr legten wir in Amsterdam an, wo auch schon ein echter Kreuzfahrer lag. 

 

 

 

 

 

 

 

Es folgte unser erster geplanter Ausflug, sprich eine Krachtenfahrt in Amsterdam.

 

Bilder unten: Krachtenfahrt

Hier sollte man möglichst nicht hinein fallen, denn zwischen den beiden Schiffen ist kaum Platz. Also Leute aufpassen!

Auch ein "etwas größerer Personendampfer " liegt hier im Hafen und ist bei der Ausfahrt optisch genau so hoch wie Bauten am Festland.

In der Nacht um 02:00 Uhr verabschiedeten wir uns wieder von Amsterdam, von uns natürlich föllig unbemerkt, da wir an der Matratze den Motorklängen lauschten. 

Bereits um 08:30 Uhr legten wir bereits in Medemblik wieder an.

Der kleine Ort liegt im Nordosten , an der Küste des IJsselmeeres. Wir werden hier die zwei stunden Liegezeit für einen kleinen individuellen Stadtrundgang nutzen. Schon fast überraschender weise gab es doch einiges zu entdecken. 

Bildserie unten: Bild 1= Blick auf Medemblik * obere Hauptstraße * Vorgärten mit Trabrennsport Hausnummern * kleiner Park * Blick zum alten Hafenrathaus * durch das Gässchen zur Kirche *  bereit zum ablegen

Der Fahrplan stimmt, 10:30 Uhr wird abgelegt und immer unweit der Küste des IJselmeers entlang, bis nach Hoorn. Hier legten wir um 16:30 Uhr wieder an und erneut machten auch wir uns wieder individuell auf Erkundungstur. Was wir entdeckten waren neben einem schönen kleinen Hafen mit alten Schiffen auch ein Yachthafen. Sehr interessante typische Holländerhäuser. Was mir persönlich ins Auge gestochen hat, waren die vielen interessanten Türen.